Alleine im Wald
Iliya Jokic, Unsplash

Wie auch Einsteiger selbst Musik produzieren können

Wer bisher dachte: "Musik selbst produzieren - das klappt bei mir nicht!", der kann jetzt umdenken. Es braucht weder Musiktheorie, noch die Fähigkeit ein Instrument zu spielen oder gar Studioerfahrung. Dank Digitalisierung und künstlicher Intelligenz kann jetzt jeder in wenigen Minuten einen Song bauen. Wie wär's mal mit etwas Freunde und Bekannte beeindrucken?

Uns so einfach geht's:

Man nehme ein Smartphone, lade die App Remixlive aus dem Appstore und starte diese. Danach noch ein (kostenloses) Sample Set aus dem Remixlive Store laden und schon kann es losgehen. Mit etwas Rhythmusgefühl bzw. Gefühl für Klänge werden dann einzelne Instrumente durch Antippen (parallel) gestartet und nach belieben wieder gestoppt.

Wer es noch etwas bunter haben möchte, der wechselt in den Effektbereich. Einen der zahlreichen Effekte ausgewählt und festgelegt, auf welches Instrument er wirken soll, und schon kann mit dem Fingerstreich auf dem X-Y-Raster kreatives Verbiegen des Originalklangs hervorgerufen werden.

Tipp: Wer sein Werk für die Nachwelt festhalten will, startet zuallererst die Aufnahmefunktion und gibt die Datei später an Freunde und Bekannte weiter.

Wieso geht das so einfach? Das Geheimnis liegt in der Struktur der Sample Sets. Hier sind digitalisierte Instrumente, Klänge und Gesang von Profis so zusammengestellt, dass auch der Einsteiger beliebige Kombinationen wählen kann, ohne dass es seltsam klingt. Da sind der eigenen Schöpferkraft und dem Spass keine Grenzen gesetzt.

Die App schon geladen? Jetzt wird's Zeit für den ersten Versuch.

Hier gibt's mehr Infos zur App: Remixlive Homepage

Einige Sample Sets im Einsatz: Easy Groophz Remixlive Jams

Rainer Eschen (DJ Groophz)

Produzent, Coach, Innovator, Futurist, Fahrstuhl Funk DJ - in den 1970ern erste Berührung mit DJing in den Discos meiner Eltern, in den 1980ern dann mit Hip Hop / Rap. Seit 2000 mit dem Produzieren von Songs und Beats als Bedroom Producer unterwegs. Funk im Fokus, werden zusätzlich Soul, Jazz, Hip Hop, House und anderes Tanzbares zu einem unverwechselbaren Sound, dem Fahrstuhl Funk, vermischt. Seit der Pandemie verstärkt als Mentor und Coach für Einsteiger-Produzenten am Start: Tief in dir steckt bereits ein Musiker und Produzent! Ich zeige dir, wie du ihn entdeckst.